Ein Unternehmen der Allgeier Experts Group

News

Zurück zur Liste

Oliver Starzonek erweitert als Chief Financial Officer den Vorstand von Allgeier Experts

Allgeier Experts, einer der führenden deutschen Anbieter von Personal- und Projektservices für IT und Engineering, hat seinen Vorstand strategisch erweitert. Ab sofort ist Oliver Starzonek (46) als neuer Chief Financial Officer (CFO) an Bord. Er steuert bei Allgeier Experts künftig die Bereiche Finance & Controlling sowie IT & Procurement. Gemeinsam mit Dr. Marcus Goedsche, Thomas Götzfried und Markus Ley bildet Oliver Starzonek den neuen Vorstand der Allgeier Experts.

Der erfahrene Topmanager war zuletzt vier Jahre CFO der Hays AG, wo er den gesamten Finanzbereich für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Dänemark leitete. Zuvor hatte er insgesamt fünf Jahre die Position des kaufmännischen Geschäftsführers des IT-Dienstleisters Logica bekleidet. Weitere verantwortliche Positionen bei Accenture und T-Systems runden das Profil des diplomierten Betriebswirts (Universität Oldenburg) ab.

Ein Portraitfoto von Oliver Starzonek finden Sie hier.

Über Allgeier Experts
Allgeier Experts ist ein führender deutscher Anbieter von Personal- und Projektservices für IT und Engineering. Die Division der Allgeier SE bündelt das Know-how und die Branchenexpertise der Allgeier Tochtergesellschaften Goetzfried AG, tecops, U.N.P., SearchConsult, Oxygen, Goetzfried Professionals und Allgeier Experts Services. An 29 Standorten betreut Allgeier Experts mehr als 1000 nationale und internationale Unternehmenskunden und öffentliche Auftraggeber, darunter 15 Dax-Unternehmen. Mit 250 Millionen Euro Umsatz und 2.800 Mitarbeitern zählt Allgeier Experts gemäß Lünendonk-Marktsegmentstudie zu den Top-3-IT-Personaldienstleistern in Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie unter Allgeier-Experts.com.

Registrieren Sie sich fur unseren Newsletter

Lorem Ipsum is simply dummy text of the printing and typesetting industry. Lorem Ipsum has been the industry's standard dummy text ever since the 1500s, when an unknown printer took a galley of type and scrambled it to make a type specimen book. It has survived not only five centuries, but also the leap into electronic typesetting, remaining essentially unchanged.

Nein, danke.